John Obi Mikel kann sich einen Wechsel zu Olympique Marseille vorstellen. Eine Quelle aus dem Umfeld des Mittelfeldspielers des FC Chelsea verrät gegenüber FT: „Die Verhandlungen laufen gut und konstruktiv. Er ist interessiert an dem Projekt, das OM vorantreibt. Eine Entscheidung wird er im neuen Jahr treffen.“

Ein zuletzt kolportierter Transfer nach China liegt hingegen nicht im Interesse des Nigerianers. „Ein Wechsel in eine exotische Liga ist wirklich die letzte Möglichkeit. Europa hat absolute Priorität. John weiß, dass er nach wie vor die Qualität hat, um bei vielen großen Klubs spielen zu können. Inter hatte zum Beispiel vor einer Weile Interesse an ihm.“ Unter Chelsea-Coach Antonio Conte spielt der 29-Jährige keine Rolle mehr.