Ralf Fährmann hat sich zu seinem Wechsel zu Norwich City geäußert. „In der besten Liga der Welt zu spielen – darauf freue ich mich besonders“, sagte der Torhüter nach seinem Debüt gegen Arminia Bielefeld (2:2) zu ‚Sky‘. Fährmann wurde nach zwölf Jahren bei Schalke 04 für eine Saison zum Premier League-Aufsteiger verliehen.

Seinen Stammplatz bei Königsblau hatte der 30-Jährige an Alexander Nübel verloren. Fährmann unterstreicht: „Ich habe ein Tattoo, das Schalke symbolisiert. Jeder weiß, wie sehr ich mit dem Verein verwurzelt bin und wie sehr ich ihn liebe. Ich verlasse so ein wenig meine Komfortzone, aber ich glaube, dass der Wechsel mich in meiner persönlichen Entwicklung weiterbringt.“