Rafinha könnte seine Zelte beim FC Bayern München im Januar abbrechen und in seiner brasilianischen Heimat anheuern. ‚UOL Esporte‘ und der ‚kicker‘ berichten übereinstimmend, dass es noch vor der Winterpause zu einem Gespräch zwischen dem Spieler, seinen Beratern und Verantwortlichen des FC Bayern kommen wird, bei dem über eine mögliche Freigabe entschieden werden soll. Cruzeiro Belo Horizonte würde den Rechtsverteidiger ebenso gerne verpflichten wie Palmeiras.

Rafinha kickt seit 2011 bei den Bayern und gewann mit dem Klub seitdem fünf Meisterschaften und den Champions League-Pokal im Jahr 2013. Sein Vertrag ist noch bis Saisonende datiert. Um eine Chance auf die Teilnahme an der WM 2018 in Russland zu haben, will der viermalige brasilianische Nationalspieler ab Winter mehr Spielpraxis sammeln. Bei den Bayern ist der 32-Jährige hinter Joshua Kimmich nur die Nummer zwei auf seiner Position.