Leon Goretzka will sich beim FC Bayern sukzessive eine Führungsrolle erarbeiten. „Ich hatte mir vorgenommen, mich in den ersten Wochen einzufinden und anzugreifen. Das ist mir gelungen. Von den letzten sechs Spielen habe ich vier von Anfang an gemacht. Das geht schon in die Richtung, wie ich mir das vorgestellt habe. Daran möchte ich weiter anknüpfen. Ich möchte der Mannschaft so viel geben, dass man nicht auf mich verzichten kann“, so der Nationalspieler im ‚kicker‘.

Dass dies nicht von heute auf morgen geht, ist dem Ex-Schalker bewusst: „Ich kann nicht gleich kommen und große Töne spucken, sondern ich muss mir erst eine Basis schaffen und das Vertrauen der Mannschaft erarbeiten durch gute Leistungen auf dem Platz. Da bin ich gerade dabei, damit ich dann in Situationen wie jetzt größeren Anteil leisten kann, damit wir wieder in die Spur zurückfinden.“