James Rodríguez hat sich beim FC Bayern München erneut eine Disziplinlosigkeit geleistet. Wie die ‚Bild‘ berichtet, kam der Mittelfeldstar am heutigen Freitag zu spät zum Trainingsgelände der Bayern. Zwar betrat er rechtzeitig den Trainingsplatz, doch die neuen Regeln von Niko Kovac sehen vor, dass jeder Spieler eine Stunde vor Beginn der Übungen zu erscheinen hat. James tat dies nicht.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Kolumbianer mit Provokationen auffällt. Beim 2:0 gegen AEK Athen in der Champions League machte sich James nicht richtig mit seinen Kollegen warm. Beim Spiel gegen Mainz 05 vor zwei Wochen soll er Sportchef Hasan Salihamidzic den Handschlag verweigert und diesem gesagt haben, er sei „falsch“. Von spanischen Medien wurde der 27-Jährige bereits mit einem Abgang im Winter in Verbindung gebracht.