Jérôme Boateng muss sich nach seinem schwachen Auftritt gegen Hertha BSC (0:2) keine Sorgen um sein Standing bei Trainer Nico Kovac machen. Wie der ‚kicker‘ und die ‚Bild‘ unisono berichten, wird der Abwehrspieler auch beim morgigen Champions League-Spiel gegen Ajax Amsterdam in der Startelf der Bayern stehen.

Der Weltmeister hatte während der Transferphase mit einem Abschied aus München geliebäugelt. Mit Paris St. Germain war sich Boateng bereits einig. Mittlerweile verschwendet der gebürtige Berliner aber keinen Gedanken mehr an einen Transfer. Auch dank des Vertrauens, das ihm Coach Kovac schenkt.