Kingsley Coman ist vorzeitig von der französischen Nationalmannschaft abgereist. Der Grund: Der Flügelflitzer zog sich beim 2:1 der Franzosen gegen Moldawien eine Muskelverletzung zu, wegen der er in der 88. Spielminute ausgewechselt wurde.

Bei der Untersuchung durch Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt kam eine „neurogene Muskelverhärtung im Oberschenkel“ heraus, meldet Comans Klub Bayern München. Der 23-Jährige müsse „in den kommenden Tagen kürzer treten.