Bayern-Talent Lucas Scholl wagt womöglich einen Neuanfang in der Schweiz. Laut ‚Blick‘ nimmt der 20-Jährige seit dem heutigen Trainingsauftakt am Betrieb des FC Luzern teil. Sein Vertrag in München endet im Sommer. Bisher blieb Scholl der Sprung zu den Profis des deutschen Rekordmeisters verwehrt.

Lediglich zweimal wurde der Sohn von Vereinsikone Mehmet Scholl in der Saison 2014/15 in den Spieltagskader berufen. In dieser Spielzeit kam der Mittelfeldspieler siebenmal für das Münchner Regionalligateam zum Einsatz, seit Mitte September stand er allerdings nicht mehr auf dem Feld.