Bevor der FC Bayern München sich um Xherdan Shaqiri bemühte, stand der Rechtsaußen vor dem Wechsel zum Hamburger SV. „2010 war ich eigentlich schon mit dem HSV einig, doch Hamburg konnte die Ablösesumme nicht zahlen. Dann kamen die Bayern – im Nachhinein hatte ich also Glück. Es ist für mich perfekt gelaufen“, zitiert die ‚Sport Bild‘ den 20-jährigen Offensivspieler.

Shaqiri wechselte im Juli für rund zwölf Millionen Euro vom FC Basel an die Säbener Straße. Sein Vertrag beim Rekordmeister ist bis 2016 datiert. Der Youngster soll die Offensive des Rekordmeisters bereichern.



Verwandte Themen

- FC Bayern: Shaqiri schielt auf Robbens Platz - 18.07.2012