Sandro Wagner lagen im Dezember neben dem Angebot des FC Bayern auch noch weitere Anfrage vor. Der ‚Sport Bild‘ sagt der Mittelstürmer: „Es waren sowohl Vereine aus England als auch aus der Bundesliga, die in der Tabelle über Hoffenheim stehen. Aber ich wollte einfach unbedingt zurück zu Bayern.“ Der FCB verpflichtete den 30-Jährigen im Januar für 13 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim.

Einige Experten sehen durch Wagners Backup-Dasein in München die WM-Chancen der Sturmkante schwinden. Der Rechtsfuß hat jedoch eine andere Wahrnehmung: „Meine Chancen, bei der WM dabei zu sein, sind nun viel besser, da ich beim besten deutschen Vereine stehe.“ Nur logisch, schließlich betont Wagner: „Ich bleibe dabei, dass ich der beste deutsche Stürmer bin.“