Der 1. FC Köln kommt mit der Kaderplanung für die kommende Zweitligasaison, trotz der Verpflichtung von Dominic Maroh, nur schleppend voran. „Wenn wir wie beispielsweise mein Ex-Klub Aachen nach dem Abstieg kaum Spieler unter Vertrag hätten, dann kann man relativ schnell den Kader zusammenstellen“, sagt Jörg Jakobs, Leiter Transfermanagement, im Interview mit dem Kölner ‚Express‘.

Gerade nach einem Abstieg ist das schwierig. Das wird noch ein Stück Arbeit. Fest steht, dass neben Thomas Kessler auch Reinhold Yabo und Adam Matuschyk von den Leihspielern zurückkehren“, erklärt Jakobs. In den kommenden Wochen wollen sich die ‚Geißböcke‘ noch von mehreren Spielern trennen. Unter anderem können Torhüter Michael Rensing und Mittelfeldspieler Martin Lanig den Domklub verlassen.



Verwandte Themen:

- Eintracht: Kommt Lanig im Tausch mit Lehmann? - 04.06.2012

- 1. FC Köln: Keine Perspektive für Rensing - 31.05.2012