Christoph Moritz würde wohl nicht mit dem 1. FC Kaiserslautern in die dritte Liga gehen. Dem ‚kicker‘ sagt der Mittelfeldmotor: „Das ist relativ unwahrscheinlich. Ich bin jetzt 28 Jahre alt und will so hoch spielen, wie es geht. Wenn es die Option auf die 2. Liga gibt, muss ich das machen.“

Besonders wichtig sei dabei ein Stammplatz. „Ich möchte spielen. Auf der Bank habe ich lange genug gesessen“, so Moritz. Bislang stehen 96 Erst- und 55 Zweitligaspiele für den Ex-Schalker zu Buche. In den vergangenen Spielen führte er den FCK als Kapitän auf das Feld.