Fafà Picault könnte zeitnah in der US-amerikanischen Major League Soccer anheuern. Entsprechende Anfragen bestätigt dessen Berater Alessio Secco der ‚Bild‘: „Mehrere MLS-Klubs haben Interesse. Bei Philadelphia Union ist es am größten. Fafà ist schon dort und absolviert diese Woche ein Probetraining. Wir sind zuversichtlich, dass Fafà einen neuen Verein findet.

Beim FC St. Pauli besitzt der 25-Jährige noch einen Vertrag bis 2018. In der laufenden Zweitligasaison kam Picault nur zu sechs Teileinsätzen. Im Sommer 2015 war der in New York City geborene Angreifer von Sparta Prag nach Hamburg gewechselt.