Alfred Finnbogason zieht in Erwägung, den FC Augsburg im Sommer zu verlassen. „Eine Entscheidung über meine Zukunft ist noch nicht gefallen, wir haben keinen Zeitdruck“, erklärt der Isländer in der ‚Sport Bild‘. Da der Vertrag des 30-Jährigen 2020 ausläuft, wäre ein Verbleib bei den Fuggerstädtern nur mit gleichzeitiger Verlängerung seines Arbeitspapiers möglich. Einen ablösefreien Abgang will der FCA nicht riskieren.

Finnbogason wartet offenbar die sportliche Entwicklung der abstiegsbedrohten Augsburger ab. Auf Liga zwei hat er keine Lust. „Aber klar ist für mich: Ich möchte weiter in der ersten Liga spielen, keine Frage“, wählt der Stürmer klare Worte. Für den Klub wäre ein Abgang des Torjägers eine erhebliche sportliche Schwächung. In 14 Bundesligaeinsätzen in der laufenden Saison kommt Finnbogason auf zehn Tore.