Rico Strieder verschlägt es von der zweiten Mannschaft des FC Bayern München in die niederländische Eredivisie. Wie der FC Utrecht offiziell bekanntgibt, unterzeichnet der 23-Jährige einen Zweijahresvertrag mit der Option auf eine weitere Saison. Sein Vertrag bei den Bayern wäre 2016 ausgelaufen, insofern wird eine kleine Ablöse fällig.

Rico ist ein Mittelfeldspieler, der das Spiel kontrollieren kann“, freut sich der ehemalige U23-Coach der Münchner und jetzige Utrecht-Trainer Erik ten Hag über die Neuverpflichtung. In der vergangenen Saison hatte Strieder bei der 0:2-Niederlage des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen sein einziges Bundesligaspiel absolviert. Eine Aussicht auf regelmäßige Einsätze im Starensemble von Pep Guardiola hatte er nicht.