Robin Dutt wird auch weiterhin die sportlichen Geschicke des VfL Bochum leiten. Wie der Revierklub offiziell bestätigt, hat der Cheftrainer seinen Kontrakt bis 2020 ausgehdehnt. Der bisherige Arbeitsvertrag wäre nach dieser Saison ausgelaufen. „Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen. Der VfL und die Stadt Bochum entsprechen meinem Naturell. Insbesondere die tägliche Arbeit mit meinem Funktionsteam und den Spielern macht mir sehr viel Spaß“, begründet der Übungsleiter.

Dutt übernahm im Februar dieses Jahres an der Castroper Straße und sicherte den Klassenerhalt. In dieser Saison rangiert der VfL nach neun Spieltagen auf dem siebten Tabellenplatz. „Robin Dutt hat die Mannschaft in einer sehr schwierigen Phase übernommen und durch seine Erfahrung, Ruhe und Fachkompetenz wieder in die Spur gebracht“, erklärt Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz, „der VfL verfügt über eine klare Spielidee, die Mannschaft tritt stabil auf. Durch seine kommunikative und analytische Art hat er es auch außerhalb des Platzes geschafft, für ein angenehmes Arbeitsklima zu sorgen.“