Vítor Pereira hat nach seinem äußerst erfolglosen Engagement einen neuen, finanziell attraktiven Deal unterzeichnet. Wie Shanghai SIPG verkündet, wird der Portugiese neuer Cheftrainer beim chinesischen Erstligisten. Mit dem TSV 1860 München stieg er vergangene Saison aus der zweiten Liga ab.

In Shanghai tritt Pereira die Nachfolge von André Villas-Boas an. Statt Sascha Mölders und Jan Mauersberger trainiert er in China fortan unter anderem die brasilianischen Superstars Hulk und Oscar, die die sportliche Herausforderung ebenfalls lieben.