Marco Fabián hat eine neue sportliche Heimat gefunden. Der Mexikaner wechselt in die USA zu MLS-Klub Philadelphia Union. In den Vereinigten Staaten beginnt die neue Saison Anfang März. Fabián war 2016 von Deportivo Guadalajara zu Eintracht Frankfurt gekommen. Eine Rolle spielte der 29-jährige Offensivmann bei den Hessen zuletzt nicht mehr.

SGE-Sportvorstand Fredi Bobic sagt: „Marco hat in den vergangenen drei Jahren mit seiner lebensfrohen und offenen Art Spuren hinterlassen. Als lebenslanges Mitglied wird er dem Klub auf ewig verbunden bleiben. Auch in den vergangenen Monaten, die sicher nicht leicht für ihn waren, hat er sich immer loyal gegenüber der Eintracht verhalten. Nicht nur deshalb wünschen wir ihm alles Gute für die Zukunft.“