Die SpVgg Greuther Fürth verfolgt langfristige Pläne mit ihren Torhütern Marius Funk und Sascha Burchert. Wie das Kleeblatt offiziell vermeldet, verlängern beide ihre bis 2018 datierten Verträge vorzeitig bis 2020. „Sascha ist ein enorm wichtiger Bestandteil unseres Teams. Er gibt in jedem Training Vollgas, ist ein absoluter Teamplayer und hat in seinen Spielen gute Leistungen gezeigt. Sportlich und als Typ ist er ein absoluter Gewinn für uns“, begründet Sportdirektor Ramazan Yildirim.

Burchert, seit Sommer am Ronhof, freut sich über das Vertrauen: „Ich fühle mich in Fürth sehr wohl und freue mich auch künftig Bestandteil des Kleeblatts zu sein. Wir haben eine gute Stimmung im Torwartteam und treiben uns gegenseitig zu Höchstleistungen.“ Auch für Funk, der vom VfB Stuttgart kam und noch ohne Zweitliga-Einsatz ist, findet Yildirim lobende Worte: „Marius hat sich im ersten halben Jahr bei uns sehr gut entwickelt, ehe ihn leider die Knieverletzung ausgebremst hat. Er arbeitet gewissenhaft an seinem Comeback und wir werden ihn dabei weiter nach Kräften unterstützen, damit wir Marius im Sommer wieder auf dem Platz sehen.“