Nachdem Joachim Löw seinen Vertrag beim DFB bereits im Oktober verlängert hatte, setzen nun auch Andreas Köpke und Thomas Schneider ihr Autogramm. Wie der DFB offiziell vermeldet, haben beide ihre Arbeitspapier bis 2020 ausgeweitet, also bis nach der nächsten Europameisterschaft. „Ich danke dem DFB mit Präsident Reinhard Grindel und Generalsekretär Friedrich Curtius an der Spitze für das Vertrauen in unsere Arbeit. Gemeinsam haben wir große Ziele vor uns. Aktuell zählt für uns einzig und allein, uns als Gruppenerster für die WM in Russland zu qualifizieren“, begrüßt Bundestrainer Löw die Entscheidung seiner Assistenten.

Torwarttrainer Köpke ist bereits seit 2004 beim DFB im Amt, Co-Trainer Schneider ersetzte 2014 Hansi Flick. „Die Zusammenarbeit mit Jogi Löw, Oliver Bierhoff, Thomas Schneider und Marcus Sorg ist großartig. Wir können uns aufeinander verlassen, jeder kennt seine Aufgaben und Rolle. Auch in schwierigen Phasen sind wir gemeinsam immer unserer Linie treu geblieben. Ich freue mich sehr darauf, mit dem Team die weiteren großen Ziele in Angriff zu nehmen“, sagt Köpke.