Der Karlsruher SC hat einen neuen Trainer gefunden. Wie der Zweitligist offiziell bestätigt, übernimmt ab Sommer Tomas Oral am Wildpark. Bis Saisonende leitet der 42-Jährige noch die Geschicke des FSV Frankfurt. Ende Juni läuft der Vertrag bei den Hessen dann aus. In Karlsruhe unterschreibt der Nachfolger von Markus Kauczinski einen Kontrakt bis 2019.

Wir freuen uns sehr, dass Tomas Oral sich für den KSC entschieden hat“, so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther, „wir waren auf der Suche nach einem Trainer, der sich mit Leidenschaft einer Aufgabe verschreibt, der junge Spieler entwickeln und fördern kann und schon wichtige Erfahrungen gesammelt hat. All dies ist bei Tomas Oral der Fall.