Nikita Rukavytsya verlässt den FSV Mainz 05 und schließt sich mit sofortiger Wirkung dem australischen Vizemeister Western Sydney Wanderers an. In der am Wochenende gestarteten A-League ist das Transferfenster noch geöffnet.

Rukavytsya kehrt damit nach fünfeinhalb Jahren in Europa nach Australien zurück. Der Sohn ukrainischer Einwanderer war nach zwei kurzen Gastspielen bei Twente Enschede sowie dem belgischen Erstligisten KSV Roeselare zu Hertha BSC gewechselt. Von dort zog es ihn vor zwei Jahren nach Mainz. Zuletzt war der Angreifer für ein Jahr an Zweitligist FSV Frankfurt ausgeliehen.