Maximilian Wöber setzt seine Karriere in seiner österreichischen Heimat fort. Wie RB Salzburg mitteilt, kommt der Innenverteidiger vom FC Sevilla und unterschreibt einen Vertrag bis 2024. Dem Vernehmen nach fließen zwölf Millionen Euro Ablöse – Transferrekord in der österreichischen Bundesliga.

Erst im Januar war Wöber nach eineinhalb Jahren bei Ajax Amsterdam nach Andalusien gewechselt. In Sevilla konnte sich der 21-Jährige aber nicht so recht durchsetzen, brachte es lediglich auf sieben Einsätze in La Liga. Nun wagt der Linksfuß den Neustart in Salzburg.