Dirk Schuster steht ab sofort wieder beim SV Darmstadt 98 an der Seitenlinie. Wie die Lilien offiziell bestätigen, holt der Zweitligist den einstigen Aufstiegstrainer zurück an alte Wirkungsstätte. Am Böllenfalltor unterschreibt der 49-Jährige einen Vertrag bis 2019. Schuster verließ im Sommer 2016 die Hessen und wechselte zum FC Augsburg, wo er vor rund einem Jahr entlassen wurde. Komplettiert wird das Trainerteam durch die Co-Trainer Sascha Franz und Frank Steinmetz. Athletiktrainer und Spielanalyst Kai Peter Schmitz sowie Torwarttrainer Dimo Wache bleiben dem Stab erhalten.

Durch die Negativserie, die den Absteiger auf den Relegationsplatz 16 spülte, musste Trainer Torsten Frings seinen Hut nehmen. Schuster soll nun die Wende einleiten. „Dirk Schuster ist ein ausgewiesener Fachmann, der den Verein, die Strukturen und das Umfeld bestens kennt. Seine Einstellung und seine konzeptionelle Herangehensweise passen zum SV Darmstadt 98. Er hat uns in den Gesprächen mit seiner klaren Analyse und dem Willen zum Erfolg überzeugt. Wir sind daher zum eindeutigen Ergebnis gelangt, dass Schuster und sein Team in der aktuellen Situation und in Bezug auf die zukünftige Ausrichtung die Richtigen für den SV 98 sind“, begründet Präsident Rüdiger Fritsch die Rückholaktion.