Óliver Torres bricht seine Zelte beim FC Porto wieder ab und kehrt nach Spanien zurück. Wie der FC Sevilla vermeldet, hat sich der Mittelfeldspieler für einen Wechsel nach Andalusien entschieden. Beim Europa Leauge-Teilnehmer erhält Torres einen Fünfjahresvertrag.

Der 24-Jährige stammt aus der Jugend von Atlético Madrid. Weil ihm dort nie wirklich der Durchbruch gelang, versuchte er sein Glück beim FC Porto. Sevilla zahlt dem Vernehmen nach nun zwölf Millionen Euro Ablöse für Torres.