Obwohl sich der Kontrakt von Ihlas Bebou per Option um ein Jahr bis 2018 verlängerte, bereitet der schnelle Flügelspieler seinen baldigen Abschied von Fortuna Düsseldorf vor. Sollten die Rot-Weißen ihr Eigengewächs im Sommer ziehen lassen, wollen sie sich allerdings gebührend für ihr Eigengewächs entlohnen lassen. „Für 1,5 Millionen Euro müssen wir Ihlas nicht verkaufen“, macht Trainer Friedhelm Funkel in der ‚Bild‘ eine klare Ansage für potenzielle Interessenten.

Der 22-jährige Togolese selbst, der seit 2011 das F95-Trikot trägt, will aber auch nicht zwingend wechseln: „Ich kenne mich auf dem Transfermarkt nicht aus und kenne meinen Wert nicht. Ich fühle mich wohl bei Fortuna und würde mich freuen, hier zu spielen. Aber ich kann nicht in die Zukunft gucken – es ist alles offen.“ Ein Angebot zur Vertragsverlängerung hatte Bebou im Dezember zurückgewiesen.