Fortuna Düsseldorf möchte Dawid Kownacki unbedingt halten. „Dieser Spieler sollte bei Fortuna bleiben, weil wir an ihm sehr viel Spaß haben werden. Da bin ich so sicher wie bei fast keinem anderen Spieler in meiner Karriere“, zitiert die ‚WAZ‘ F95-Trainer Friedhelm Funkel. Auch Kownacki selbst hatte zuletzt immer wieder betont, gerne in Düsseldorf bleiben zu wollen. Funkel ist angesichts dessen begeistert: „So eine tolle Aussage von einem jungen Spieler, ein fantastisches Statement. Dawid wird sehr gut beraten. So ein klares Profil zu haben, mit 22, das ist beachtlich.“

Scheitern könnte die Verpflichtung des polnischen Leihspielers jedoch an Stammklub Sampdoria Genua. Bei der Verpflichtung von Kownacki im vergangenen Januar lies sich Fortuna eine Kaufoption von zwölf Millionen Euro zusichern. Diesen Betrag können die Fortunen aber nicht stemmen. Sportchef Lutz Pfannenstiel arbeitet deshalb an einem alternativen Deal. Die Düsseldorfer dürfen sich durchaus Hoffnungen machen. Denn auch Kownackis Berater will einen Verbleib, wie Funkel verrät: „Er hat zu mir gesagt: ,Trainer, ich will, dass Dawid bei Ihnen und Fortuna bleibt. Ich werde alles dafür tun.’“