Ein langfristiges Engegagement von Takashi Usami bei Fortuna Düsseldorf kommt vorerst nicht zustande. Der Bundesliga-Aufsteiger konnte sich mit Usamis Arbeitgeber FC Augsburg nicht auf einen Deal einigen. „Wir haben keine Lösung gefunden mit Fortuna Düsseldorf. Stand jetzt gehe ich deshalb davon aus, dass Takashi Usami nach der WM eine Zeit lang Urlaub macht und dann zu uns kommt“, bestätigt Augsburg-Manager Stefan Reuter dem ‚kicker‘.

Grundsätzlich waren und sind wir von Takashis Qualität überzeugt. Er hat bei uns im ersten Anlauf aber nicht so viel Spielzeit bekommen, wie er sich gewünscht hat“, so Reuter weiter. In Düsseldorf hingegen wusste der Japaner mit acht Torvorlagen und drei Toren durchaus zu überzeugen. Sollte die Fortuna dem in puncto Ablösesumme Rechnung tragen, wäre ein Transfer wieder im Bereich des Möglichen. „Nach der WM setzten wir uns zusammen und schauen, wie es weitergeht“, lässt Reuter die Hintertür für einen Deal offen.