Timothy Fosu-Mensah ist fest entschlossen, seine Zelte beim FC Fulham abzubrechen. Wie die ‚Times‘ berichtet, ist der 21-jährige Defensivspezialist mit seinen Einsatzzeiten bei den Cottagers nicht zufrieden und möchte den Klub noch in diesem Winter verlassen. Bis zum Ende der laufenden Saison ist er von Manchester United an Fulham ausgeliehen.

Seit November steht Fosu-Mensah nicht einmal mehr im Kader des Londoner Klubs. Insgesamt bringt er es in der aktuellen Saison lediglich auf sieben Startelfeinsätze in der Premier League. Zu wenig für den jungen Rechtsverteidiger, der seinen Heimatklub United daher bittet, einen neuen Verein für in zu suchen. Fosu-Mensah stand im vergangenen Sommer auch kurz vor einer Leihe zu Hertha BSC, ehe er sich dann doch dem FC Fulham anschloss.