Eintracht Frankfurt muss eine verhältnismäßig geringe Ablöse für seinen neuen Trainer Adi Hütter berappen. Der ‚kicker‘ berichtet, dass der Bundesligist eine Ausstiegsklausel im Vertrag des Österreichers bei den Young Boys Bern zieht, die es ihm möglich macht, für eine Million Euro zu wechseln.

Am Main tritt Hütter die Nachfolge von Niko Kovac an, den es zum FC Bayern zieht. Die Young Boys führte der 48-Jährige kürzlich zum ersten Meistertitel nach 32 Jahren. Mit einem Sieg im Pokalfinale gegen den FC Zürich in zehn Tagen könnte Hütter gar mit dem Schweizer Double abtreten.