Ralf Rangnick ist versucht, die Wogen zwischen RB Leipzig und dem französischen Verband (FFF) zu glätten. „Wir haben mehrmals um ein Treffen gebeten. Ich wäre dafür auch nach Paris gekommen. Ich fände einen Austausch gut. Wir werden aber nur noch einen Anlauf unternehmen“, berichtet der Trainer und Manager der Leipziger in der ‚Bild‘.

Der Hintergrund: Jean-Kévin Augustin (21), Nordi Mukiele (20) und Ibrahima Konaté (19) wurden allesamt nicht für die französischen Jugendnationalmannschaften nominiert. Die Ursache für diese Maßnahme liegt rund einen Monat zurück. Damals hatte Augustin die beiden U21-Länderspiele der Franzosen abgesagt. Als Grund führte er „muskuläre Ermüdungserscheinungen“ an. Bei einem zeitgleich stattfindenden Testspiel der Leipziger wirkte Augustin dann allerdings eine Halbzeit mit.