Alexander Schwolow kann liebäugelt mit einem langfristigen Engagement beim SC Freiburg. Dem ‚kicker‘ sagt der Schlussmann: „Es ist kein Geheimnis, dass ich in Freiburg sehr zufrieden bin. Klar hört man von anderen Interessenten. Das erfüllt einen mit Stolz, wenn die eigene Arbeit als gut registriert wird. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, länger zu bleiben.“

Nach seiner Rückkehr von Arminia Bielefeld 2015 ist der heute 25-Jährige die Nummer eins im Breisgau. Gleich in seiner ersten Saison als Stammkeeper gelang der Aufstieg in die Bundesliga. Seitdem etablierte er sich zwischen den Pfosten. Zuletzt war er unter anderem mit Eintracht Frankfurt, dem Hamburger SV und Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht worden.