Luca Waldschmidt hat nicht die Absicht, den SC Freiburg in diesem Sommer zu verlassen. Im Interview mit dem ‚kicker‘ zeigt sich der U21-Nationalspieler seinem Klub sehr verbunden und kündigt an, auch in der kommenden Saison für die Breisgauer spielen zu wollen. Er sei nicht „nach Freiburg gekommen, um nach einem Jahr direkt wieder zu gehen“.

Mit diesem Statement dürfte einigen Fans und Verantwortlichen des SCF ein Stein vom Herzen gefallen sein. Waldschmidt hatte bei der U21-Europameisterschaft in Italien als Torschützenkönig (sieben Treffer) geglänzt. Darüber hinaus betont der 23-Jährige, dass vor allem das Trainerteam in Freiburg zu seiner steilen Entwicklung beigetragen hat. Mit seinem Verbleib will er sich beim Verein für das geschenkte Vertrauen revanchieren und verspricht, nächstes Jahr noch „einen draufsetzen“ zu wollen.