Im Streit um Jean-Kévin Augustin bahnt sich ein Friedensgipfel an. Der ‚L’Équipe‘ zufolge stimmt der französische Fußballverband FFF auf Wunsch von RB Leipzig einem Treffen zu, bei dem Differenzen aus dem Weg geräumt werden sollen.

Im September hatte RB-Stürmer Augustin seine Reise zur U21-Nationalmannschaft wegen einer vermeintlichen Verletzung abgesagt. Stattdessen lief der 21-Jährige jedoch in einem Testspiel für die Roten Bullen auf. Eine Zukunft in der U21 hat er wohl nicht.