Beim SV Werder Bremen hegt man großes Interesse an einer Weiterbeschäftigung der bisherigen Bayern-Leihgabe Marco Friedl. „Dass wir mit ihm weitermachen wollen, gilt und hat weiter Bestand. Auch von seiner Seite besteht grundsätzlich Interesse. Er fühlt sich in der Mannschaft, der Stadt und mit dem Trainerteam wohl“, begründet Sportdirektor Frank Baumann gegenüber der ‚Bild‘.

Dabei hat der 20-jährige Friedl, der sowohl hinten links als auch im Zentrum verteidigen kann, lediglich 137 Spielminuten auf seinem Saisonkonto stehen. „Natürlich möchte er spielen. Wir werden die Situation mit Marco in Ruhe besprechen“, kündigt Baumann an. Beim FC Bayern dürfte Friedl keine Zukunft haben, insofern ist Werder der erste Ansprechpartner.