Der FC Bayern in seiner aktuellen Verfassung erntet die heftige Kritik von Friedhelm Funkel. „In den letzten zwei Jahren stimmt es bei denen definitiv nicht mehr. Die haben jetzt schon zehn Gegentore bekommen. In der Zeit, als Jupp Heynckes Trainer war, hat Bayern 17 Gegentreffer bekommen – aber in der kompletten Saison“, ledert Funkel im Gespräch mit der ‚Bild‘.

Vor allem Bayern-Verteidiger Jérôme Boateng bekommt sein Fett weg. „Da kann kein Trainer der Welt etwas für, wenn Boateng auf Abseits spielt, nur weil er zu bequem ist, hinterherzurennen“, echauffiert sich Funkel. Worte wie diese wird man an der Säbener Straße sicherlich nicht gerne vernehmen.