Friedhelm Funkel hat sich hinter den Kader von Fortuna Düsseldorf gestellt. „Ich habe früher auch mal die größte Grütze gespielt. Das kommt auch manchmal bei meinen Spielern vor. Aber wenn dann die richtige Reaktion kommt – so wie sie hier immer gekommen ist – verteidige ich meine Spieler bis aufs Blut”, erklärt der Fortuna-Trainer gegenüber der ‚Bild‘.

Funkel hatte die Qualität des Kaders zuletzt noch angezweifelt. Dennoch verteidigt er seine Mannschaft: „Die Mannschaft bringt richtig gute Leistung. Sie hat bisher nicht ausgereicht, und es kann auch sein, dass das in den nächsten Wochen nicht ausreicht. Trotzdem greif ich diese Mannschaft nie an. Ausnahme Nürnberg nach dem 0:3. Da habe ich sie stark angegriffen – intern. Ich mache das nie nach draußen, weil das wollte ich als Spieler auch nicht. Aber intern sind wir sehr hart miteinander umgegangen.