Paris St. Germain würde sich gerne schon im Januar die Dienste von Jan Oblak sichern. Nach Informationen der ‚as‘ wäre der französische Tabellenführer bereit, im Gegenzug Javier Pastore zu Atlético Madrid ziehen zu lassen. Der Argentinier soll ohnehin bei Diego Simeone auf der Wunschliste stehen.

Oblak gehört zu den besten Torhütern der Welt. Der Slowene besitzt bei Atlético eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro. „Aktuell bin ich ein Atlético-Spieler und werde das auch bis zum Ende der Saison bleiben. Was danach passieren wird, weiß ich nicht. Wir werden sehen. Manchmal ändern sich Dinge von einem Tag auf den anderen“, wollte der Schlussmann einen Abschied von den Rojiblancos zuletzt nicht ausschließen. Einen Transfer im Winter muss sich PSG aber wohl abschminken.