Doppelschlag am Bosporus. Galatasaray Istanbul holt dem Vernehmen nach Goran Pandev und Blerim Dzemaili vom SSC Neapel in die türkische Metropole. Der Mazedonier Pandev, der zuletzt auch mit Hertha BSC in Verbindung gebracht worden, solle eine Million Euro kosten und einen Einjahresvertrag erhalten.

Dezmaili unterschreibt demnach bis 2017 und wechselt für drei Millionen Euro in die Süper Lig. Trotz der in dieser Saison noch strenger greifenden Ausländerregelungen in der türkischen Eliteklasse, bringen die beiden Neuverpflichtungen den Renommierklub nicht in die Bredouille. Lediglich acht nicht-türkische Spieler dürfen seit dieser Spielzeit noch in den Kadern der Süper Lig-Klubs stehen. Mit Pandev und Dzemaili erreicht ‚Gala‘ exakt diese Vorgabe.