Hermann Gerland, Chef der Nachwuchsabteilung des FC Bayern München, hat sich zur Entwicklung junger Talente geäußert. Von der ‚Bild‘ danach gefragt was ein Spieler brauche, um Profi zu werden, antwortet der 64-Jährige: „Um Profi zu werden, braucht es zwei Dinge gleichermaßen: Talent und Charakter. An beidem kann man arbeiten, doch es braucht schon eine gewisse Basis.“

Laut dem Tiger haben dabei alle Spielertypen dieselben Chancen auf den Durchbruch: „Das hängt nicht von der Position ab, sondern du brauchst das Glück, dass auf deiner Position gerade Bedarf ist. Ich erinnere da gerne an Teddy de Beer. Im Alter von 22 Jahren wechselte er als Ersatz-Torhüter zu Borussia Dortmund, ohne echte Perspektive. Bei einem Vorbereitungsspiel verletzte sich jedoch mit Rolf Meyer die Nummer eins. Gleich im ersten Spiel gegen den FC Bayern hielt de Beer stark und blieb dann über Jahre im Tor.“