Bahnt sich ein spektakuläres Tauschgeschäft zwischen dem FC Arsenal und Manchester City an? Wie der ‚Daily Star‘ berichtet, beschäftigen sich die beiden Schwergewichte der englischen Premier League mit der Möglichkeit, Alexis Sánchez und Sergio Agüero zu tauschen. Dem Bericht zufolge hat City-Coach Pep Guardiola den vom FC Bayern München umworbenen Sánchez als Stürmer Nummer eins auf dem Transfermarkt auserkorenen.

Den Gunners ist es bislang nicht gelungen, dem Chilenen eine Vertragsverlängerung schmackhaft zu machen. Sollte Arsené Wenger den 28-Jährigen nicht halten können, muss dringend ein adäquater Ersatz her. Alexandre Lacazette, der als potenzieller Sánchez-Nachfolger gehandelt wird, soll jüngsten Medienberichten zufolge mindestens 65 Millionen Euro kosten. Demzufolge erscheint ein mögliches Tauschgeschäft für Sergio Agüero aus Gunners-Sicht immer attraktiver zu werden. Agüero selbst wird seit geraumer Zeit ein angespanntes Verhältnis zu Pep Guardiola nachgesagt. Auch Paris St. Germain hat bereits seine Fühler nach dem Argentinier ausgestreckt.