Matthias Ginter hat die Hintergründe seines Wechsels von Borussia Dortmund zu Borussia Mönchengladbach dargelegt. Gegenüber ‚Reviersport‘ erklärt der Weltmeister: „Natürlich möchte ich in der Champions League spielen. Aber ich habe den Schritt zu Gladbach vor allem deshalb gewählt, um eine Führungsrolle in einer Mannschaft zu übernehmen.“

Auch die Triebfedern des Transfers kann der 23-Jährige klar benennen: „Sportdirektor Max Eberl hat sich seit drei Jahren um mich bemüht, Trainer Dieter Hecking wollte mich im vergangenen Jahr nach Wolfsburg holen. In Gladbach werde ich meine Lieblingsposition Innenverteidiger bekleiden.“ Für rund 20 Millionen Euro tauschte Ginter im Sommer die Borussias.