Olivier Giroud fürchtet sich um seine WM-Chancen und soll deshalb über eine Leihe nachdenken. Wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet, will sich der Franzose in Diensten des FC Arsenal aber innerhalb Londons verleihen lassen, da er seiner Familie keinen Umzug zumuten möchte. Als Interessenten werden Crystal Palace und West Ham United gehandelt.

Giroud kommt unter Arsène Wenger nur sporadisch zum Einsatz. Zwar stehen in dieser Saison 22 Pflichtspiele zu Buche, in der Premier League stand er aber bislang nur einmal länger als eine halbe Stunde auf dem Feld. Landsmann und Neuzugang Alexandre Lacazette hat dem 31-Jährigen den Rang als Stammspieler abgelaufen.