Olivier Giroud hat ein Angebot von Lazio Rom vorliegen, will sich aber noch nicht auf einen Sommerwechsel zu den Römern festlegen. Laut dem englischen ‚Telegraph‘ liegt das Zögern des Franzosen am vergangenen Interesse von Tottenham Hotspur, die den Angreifer im Januar ebenfalls auf der Wunschliste hatten.

Giroud hofft darauf, dass die Spurs den 33-Jährigen weiterhin als Backup für den verletzungsanfälligen Harry Kane auf dem Zettel haben. Noch vier Monate läuft Girouds Vertrag beim FC Chelsea, dann kann der Stürmer über seinen künftigen Arbeitgeber selbst entscheiden. Inter Mailand scheint, anders als noch im Januar, aus dem Rennen um den Vize-Weltmeister ausgestiegen zu sein.