Jonas Hofmann denkt nicht an einen vorzeitigen Abschied von Borussia Mönchengladbach. „Ich bleibe 100prozentig bei Borussia. Auch wenn ich bis zum Winter, was ich nicht hoffe, kein einziges Spiel mehr machen würde. Ich werde nicht einfach weglaufen und sagen: Woanders wird es schon besser. Manchmal braucht man eben etwas mehr Geduld – und die habe ich“, stellt der Mittelfeldspieler gegenüber der ‚Bild‘ klar.

Vorausgegangen war ein Bericht des ‚kicker‘, in dem über einen Wechsel spekuliert wurde. „Viele große Spieler sind einen harten Weg gegangen. Wenn ich zu alter Stärke zurückfinde, kann ich mich auch bei Borussia durchsetzen“, so Hofmann, der im Januar dieses Jahres für acht Millionen Euro von Borussia Dortmund an den Niederrhein gewechselt war, sich aber bislang nicht durchsetzen konnte. Dabei hatte ihn Trainer André Schubert im Sommer auf neuer Position getestet. Hofmann: „Die Vorbereitung auf der neuen Position lief eigentlich perfekt. Ich habe schon mit dem Trainer gesprochen, er sieht mich weiter im Zentrum.“