Borussia Mönchengladbach könnte auf die Verpflichtung eines neuen Verteidigers verzichten. „Wir beobachten den Markt, aber es ist nicht so, dass etwas passieren muss. Auch eine interne Lösung ist möglich. Wir haben mit Louis Jordan Beyer ein richtig gutes Eigengewächs. Er hat das in der Vorbereitung sehr gut gemacht, hat sich gegen starke Gegner behauptet“, erklärt Manager Max Eberl in der ‚Sport Bild‘.

Der 18-jährige Beyer wartet bisher noch auf sein Profidebüt in einem Pflichtspiel. Das könnte jedoch bald folgen. „Wenn wir ein Top-Talent haben, müssen wir ihm auch die Chance geben zu spielen. Da sind sich der Trainer und ich total einig“, so Eberl. Eigentlich wollten die Fohlen noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen. Aus Wunschlösung Reece Oxford wurde jedoch nichts. Zuletzt wurde auch Stefano Denswil vom FC Brügge gehandelt.