Nico Elvedi hatte Glück im Unglück. Wie Borussia Mönchengladbach bekanntgibt, zog sich der Außenverteidiger am gestrigen Sonntag gegen Borussia Dortmund (0:1) lediglich eine Kapsel- und Bänderdehnung im Sprunggelenk zu. Elvedi war mit BVB-Profi Christian Pulisic zusammengestoßen.

Der Schweizer ist unter Dieter Hecking gesetzt. In der laufenden Saison verpasste Elvedi erst eine Ligapartie wegen einer Gelbsperre. Im Januar verlängerte der 21-Jährige seinen Vertrag bei den Fohlen bis 2021.