Wenn es nach seinem Entdecker gegangen wäre, würde Antoine Griezmann derzeit nicht das Trikot des FC Barcelona tragen. Eric Olhats, der Griezmann im Alter von 14 Jahren entdeckt und zu Real Sociedad San Sebastián vermittelt hatte, gibt in einem Interview mit ‚RMC‘ Einblicke in seine Gedanken: „Wenn ich die Verantwortung für den Spieler gehabt hätte, bin ich nicht davon überzeugt, dass ich mit ihm nach Barcelona gefahren wäre.“

Olhats hat das Gefühl, dass seinem ehemaligen Schützling etwas anderes versprochen wurde als das, was Griezmann derzeit bei den Katalanen vorfindet. Er glaubt, dass dem Franzosen „ein Projekt verkauft wurde, in dem er durch seine Qualitäten die Messi-Rolle einnehmen sollte“. Das sei allerdings bislang nicht der Fall. Angesprochen auf den angeblichen Konflikt, der zwischen Griezmann und Messi bestehen soll, reagiert Olhats diplomatisch: „Er wird versuchen, so versöhnlich wie möglich zu sein, er ist ein netter Junge.“