Hans Nijland hat die Hoffnung, dass Arjen Robben noch einmal das Trikot des FC Groningen überstreifen wird, nicht aufgegeben. Gegenüber ‚RTV Noord‘ erklärt der Sportdirektor der Niederländer: „Es wäre ein absoluter Traum. Wenn Arjen zurückkommen will, wäre er mehr als willkommen. Wir haben schon viel darüber gesprochen, dass er zurückkehren könnte. Arjen hält weiter Kontakt mit uns und umgekehrt.“

Eine Robben-Rückkehr zu seinem ersten Profiverein wäre wohl frühestens 2018 realisierbar. Dann läuft sein Vertrag beim FC Bayern aus. 2002 verließ der Flügelstürmer Groningen, um sich der PSV Eindhoven anzuschließen. Über die Stationen FC Chelsea und Real Madrid landete er 2010 schließlich beim deutschen Rekordmeister, mit dem er 2013 den Gewinn der Champions League feiern durfte.