Samuel Eto’o will nach seiner aktiven Spielerkarriere neue Projekte angehen. Sein größtes Ziel ist es dabei, als erster afrikanischer Trainer die Champions League zu gewinnen. Dabei will er auf die Art und Weise spielen lassen wie es sein ehemaliger Trainer Pep Guardiola tut. Unter dem Spanier spielte Eto’o ein Jahr beim FC Barcelona.

Auf der gestrigen Pressekonferenz bedankte sich Guardiola für die Anerkennung und gab dem Kameruner einen charmanten Tipp. „Erst musst du Spieler wie Samuel Eto’o kaufen, dann kannst du Dinge tun, die Pep tut“, so der ehemalige Bayern-Trainer. Eto’o wechselte 2009 von Barça zu Inter Mailand, weil ein nicht zu klärender Konflikt mit Guardiola vorlag.